Berufe Wohlen +

                       Schulen von Wohlen, Villmergen & Niederwil
                           Hagewo Wohlen :: IG Allmend Villmergen
                         HGV Villmergen :: Gewerbeverein Reusstal
Wohler Anzeiger vom Donnerstag, 26. Oktober 2017

Sehen, spüren und erleben

Die dritte Ausgabe von Berufe Wohlen+ war erneut ein Erfolg

345 Achtklässler der Schulen Villmergen, Niederwil und Wohlen nutzten die zwei Tage für insgesamt 1690 Besuche in verschiedensten Arbeitsfeldern. Vom Projekt sind alle begeistert – die Schule, das Gewerbe und auch die Eltern.

Chregi Hansen

 

(PDF)

 

Sehen, spüren und erleben

AZ vom Donnerstag, 28.09.2017

Vom Schultisch an die Werkbank

Wohlen Schüler der 2. Oberstufe durften im Rahmen von Berufe Wohlen+ zwei Tage lang Berufe kennenlernen

«Jetzt habe ich meinen Traumberuf gefunden – Floristin! Ich muss unbedingt im Februar eine ganze Woche in diesem Betrieb schnuppern gehen», so und ähnlich tönte es von manch einer Schülerin/einem Schüler, die nach zwei spannenden Tagen bei Berufe Wohlen+ wieder ins Schulzimmer zurückgekehrt sind. 

(PDF)

 

Sehen, spüren und erleben

am Rietenberg 05102017

"Berufe Wohlen+" ist für Jugendliche eine tolle Sache

Seit drei Jahren wird unter dem Titel "Berufe Wohlen+" ein Berufsinformationsprojekt durchgeführt, das die Jugendlichen gerne wahrnehmen und schätzen. Der Besuch in deen Firmen war eine Art Startschuss für die eigentliche Berufswahl. Der unermüdliche Motor hinter dem Projekt ist Ruth Salzmann.

(PDF)

 

170502 BBAWA WAHP 025000 4 01

Wertvolle Plattform fürJugendliche – auch im dritten Jahr

Berufe Wohlen+: Berufsinfotage im September

Die Vorbereitungen für die dritten Berufsinfotage sind in vollem Gange. Auch dieses Jahr wird ein reichhaltiges Angebot von Berufsbesichtigungen für die Schülerinnen und Schüler der zweiten Oberstufen aus Wohlen, Villmergen und Niederwil angeboten.

(PDF)

 

Wohler Anzeiger

Wertvollen Einblick erhalten

Berufsinfotage bei der Spitex Freiamt: Alle 40 Plätze waren begehrt

40 Jugendliche verschafften sich im Rahmen des Berufsbildungstags einen Einblick in die Welt von Gesundheit und Pflege. Die Spitex Freiamt stellte die Berufe Fachfrau Gesundheit und diplomierte Pflegefachfrau HF vor. Dies auf spannende und für die Jugendlichen verständliche Art und Weise.

Debora Gattlen (PDF)

  

«Y wie Youtuber»

«Berufe Wohlen+»: Die Verantwortlichen ziehen ein positives Fazit

Zwei Tage, 60 Betriebe und Berufe aus der Grossregion, 340 Kinder aus Wohlen, Niederwil und Villmergen und insgesamt 1560 Besichtigungen. Zum zweiten Mal feiert «Berufe Wohlen+» einen Erfolg und entlastet die Jugendlichen bei der Berufswahl. 2016 war ein gelungenes Jahr – 2017 soll es noch besser werden.

--mnj

az01092016

Knieprothesen im Klassenzimmer

Wohlen Betriebe aus der Region geben Oberstufenschülern Einblicke in den Berufsalltag

Mit 14 Jahren besucht man die zweite Oberstufe der Real-, Sek- oder Bezirksschule, baut sich den ersten festen Freundeskreis auf und befindet sich, ganz nebenbei, in der grössten Identitätskrise seines Lebens. Und plötzlich fangen die Lehrer auch noch an, auf Lehrstellensuche und Berufswahl zu verweisen. Sie sagen mahnend: «Bald müsst ihr euch entscheiden, sonst gibts keine Lehrstellen mehr!» Doch wie soll man sich für einen Beruf entscheiden, wenn man sich noch nicht mal selbst kennt? Hier hilft das Angebot Berufe Wohlen Plus: Einmal im Jahr können Schülerinnen und Schüler in lokale Betriebe hineinschnuppern und so erste Berufserfahrungen sammeln.

VON NORA GÜDEMANN (TEXT UND FOTOS) (PDF)

Reinschnuppern in begehrte Berufevillmergerzeitung 24.06.2016 250

 

Den Lernenden ein realistisches Bild vermitteln

Das Kernteam von «Berufe Wohlen+» kann sich auch dieses Jahr wieder an einer grossen Teilnehmerzahl von Betrieben und Schülern erfreuen.

Ruth Salzmann

pdf

 

 

 

wohler anzeiger 24.06.2016 250

 

Berufe Wohlen+ ist auf Kurs

Das Kernteam von Berufe Wohlen+ kann sich auch dieses Jahr an einer grossen Teilnehmerzahl von Betrieben und Schülern erfreuen. Sämtliche Schüler der 2. Oberstufen aus Wohlen, Villmergen, Niederwil und Waltenschwil können an zwei Tagen (30. und 31. August) bei insgesamt 60 Betrieben spannende Berufe kennenlernen

Ruth Salzmann

pdf